Your Path: Arbeitsgruppen / Landwirtschaftliches Versuchswesen / Tagungsberichte (ab 1996) / Tagung in Mainz März 1998 / Anwendung nichtlinearer Wachstumsumsfunktionen
de
en

Search  

 

INFO

Anwendung nichtlinearer Wachstumsumsfunktionen

Kristina Warnstorff (warnstf@mluagis1.landw.uni-halle.de)

und

Hannelore Dörfel

Das Ziel dieses Beitrages ist die Unterstützung von Anwendern bei der Schätzung und Interpretation nichtlinearer Wachstumsfunktionen Es werden s-förmige Wachstumsfunktionen und Exponentialfunktionen beschrieben. Aus den Parametern der dem fachlichen Problem am besten angepaßten Funktion werden Größen abgeleitet, die dem Fachwissenschaftler bei der Beschreibung biologischer Prozeße hilfreich sein sollen.

Bei sigmoiden Funktionen wird der Bereich linearen Wachstums geschätzt und Berechnungsformeln angegeben. Desweiteren kann der Zeitpunkt ermittelt werden , an welchem p% des asymptotischen maximalen Wertes der Zielgröße y erreicht wurde. Außerdem wird derjenige Zeitpunkt angegeben, an dem der maximal erreichbare y-Wert innerhalb des Vorhersageintervalls der geschätzten Funktion liegt.

Die geschätzten Größen werden am fachbezogenen Beispiel diskutiert.

Ein Schätzbeispiel für SAS 6.12 und STATISTICA/W wird angegeben.