Sie sind hier: Arbeitsgruppen / Landwirtschaftliches Versuchswesen / Jahresberichte (ab 1994) / Jahresbericht 2004/05
de
en

Suchen  

 

INFO

Jahresbericht 2004/05

 

  • Internationale Biometrische Gesellschaft – Deutsche Region : Jahresbericht 2004/2005
  • Arbeitsgruppe "Landwirtschaftliches Versuchswesen"

Die AG "Landwirtschaftliches Versuchswesen" kooperiert mit dem AK "Biometrie und Versuchsmethodik" der Deutschen Phytomedizinischen Gesellschaft, der AG "Versuchswesen" der Gesellschaft für Pflanzenbauwisssenschaften und der AG "Biometrie und Versuchswesen" der Gesellschaft für Pflanzenzüchtung.

Im Rahmen des 50. Biometrischen Kolloquiums in Heidelberg (16.-19.03.2004) wurde auf Grund zu geringer Vortragsanmeldungen keine spezielle Session für biometrische Probleme in den Agrarwissenschaften eingerichtet. In der am 17.3. stattgefundenen Plenarsitzung Biometrie: Berufsbild "Biometriker" wurde auf die kritische Situation der Biometrie in den Agrarwissenschaften hingewiesen. Diese Veranstaltung wurde zum Anlass genommen, im 1. Halbjahr des Jahres 2004 einen Statusbericht vorzulegen und mit einem Schreiben an politische und wissenschaftspolitische Entscheidungsträger auf die existierenden Strukturprobleme hinzuweisen (vgl. Bericht des Präsidenten, Halle 2005). Am 18.03.2004 trafen sich die anwesenden Mitglieder der AG zu einer Geschäftssitzung.

Die Sommertagung 2004 fand am 17. und 18. Juni in Witzenhausen (Universität Kassel) statt. Um Versuchsansteller und Biometriker wieder mehr zusammenzuführen, wurde das Tandem-Konzept erprobt, indem beide Gruppen im Vorfeld der Tagung Probleme und Lösungsmöglichkeiten bei der Versuchsplanung und –auswertung diskutierten. Die Ergebnisse von acht Tandems wurden auf der Tagung vorgestellt:

Haase,Thöni

Überlegungen zur Anlage und Auswertung eines mehrfaktoriell hierarchisch angelegten Versuchs mit zeitlicher Komponente ("repeated measurements")

Emrich,Thomas

Ein Feldversuch zur Optimierung von Qualität und Ertrag von Möhren unter besonderer Berücksichtigung biologisch-dynamischer Feldspritzpräparate

Urbatzka, Richter,

Thomas

Anlagemethodik eines Erbsenversuches bei hohen Prüfgliedzahlen

Finckh,Büchse

Berücksichtigung von Messwiederholungen in Zeit und Raum bei der Auswertung einer Versuchsserie zum P. infestans Befall von Kartoffeln im Ökologischen Landbau - Anpassung nichtlinearer Regressionen an Disease Progress Curves

Busscher,Schäfer

Statistische Analyse von Kenngrößen für CuCl - Bilder mit dem Ziel der Erkennung von Unterschieden in der Lebensmittelqualität

Raubuch,Thöni

Anmerkungen zu einem zweifaktoriell angelegten Versuch und unterlassener (?) Randomisation in einem der Faktoren

Raubuch,Warnstorff

Auswirkungen unterschiedlicher Maissorten auf den C-Umsatz im Boden

Bürkert,Piepho

Analyse von Zeittrends in zwei mehrjährigen Versuchen mit Reis-basierten Rotationssystemen

 

 

Die Vorträge sind im Internet auf der Homepage der AG LVW veröffentlicht:

(http://www.dkfz-heidelberg.de/biostatistics/IBS/gruppen.html)

Im Anschluss fand am 17.06.2004 eine Geschäftssitzung statt.

Aufgrund der agrarwissenschaftlichen Tradition der Martin-Luther-Universität Halle wurde für das 51. Biometrische Kolloquium in Halle (21.-23.03.2005) die Anwendung biometrischer Methoden auf diesem Gebiet als einer der Schwerpunkte geplant. Unter maßgeblicher Mitwirkung mehrerer Mitglieder der Arbeitsgruppe und in enger Zusammenarbeit mit dem lokalen Organisationskomitee wurden die Sessionen "Gemischte Modelle in der Landwirtschaft I und II" und "Biometrische Anwendungen in der Landwirtschaft", sowie die Plenarveranstaltung "Gemischte lineare Modelle bei räumlichen und zeitlichen Strukturen" organisiert. Am 23.03.2005 fand eine Geschäftssitzung statt.

Auf der Sommertagung 2005 im Bundessortenamt (30.06./01.07) wurden folgende Schwerpunktthemen bearbeitet:

Vorträge und Unterlagen wurden in Form einer CD-ROM an die über 40 Teilnehmer verteilt.

Im Anschluss fand am 30.06.2005 eine Geschäftssitzung statt. Eine Unterarbeitsgruppe zur Bearbeitung des Themas ‚Blocks fix oder zufällig’ wurde gegründet und hat die Arbeit aufgenommen.

 

Ausblick:

Für das Jahr 2006 ist eine Sommertagung beim Züchtungsunternehmen "KWS Saat AG" geplant und in der Zeit vom 08.-10.10.2007 wird an der Universität Hohenheim ein Internationales Symposium "Landwirtschaftliches Versuchswesen heute und morgen" stattfinden, das von den oben genannten Arbeitsgruppen zu folgenden Themen organisiert wird:

  • Planung von Versuchen und Versuchsserien im Spannungsfeld von Ökonomie und Wissenschaft

  • Mechanisierung und Rationalisierung des landwirtschaftlichen Versuchswesens

  • Datenerfassung im Feldversuch, Precision Farming und Bildanalyse

  • Biometrische Verfahren zur Auswertung von Versuchen und Versuchsserien

  • IT-Anwendungen im Versuchswesen und in der Beratung

  • Tutorien vor und nach dem Symposium zu ausgewählten Themen

Für das Biometrische Kolloquium in Bochum (2006) werden keine Sessionsthemen angemeldet. Die Sommertagung 2007 entfällt zugunsten des Symposiums 2007.