Sie sind hier: Arbeitsgruppen / Berichte August 2017
de
en

Suchen  

 

INFO

Bericht aus den Arbeitsgruppen der Biometrischen Gesellschaft 08/2017

 

Aktivitäten:

 

 

  • Der diesjährige Workshop der Arbeitsgruppe Adaptive Designs & Multiple Testing Procedures hat vom 7. und 8. Juni 2017 in Cambridge UK stattgefunden.
  • Die AG Landwirtschaftliches Versuchswesen hat eine gemeinsame Sommertagung mit der AG ‚Biometrie und Bioinformatik’ der Gesellschaft für Pflanzenzüchtung, der AG ‚Biometrie und Versuchsmethodik’ der Deutschen Phytomedizinischen Gesellschaft und der AG ‚Versuchswesen’ der Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften vom 29. – 30. Juni 2017 im „Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz“ in Neustadt an der Weinstraße (ehemalige Lehr- und Versuchsanstalt) durchgeführt mit insgesamt 38 TeilnehmerInnen.
  • Vom 23. bis zum 25. Juli 2017 hat die AG Statistical Computing zusammen mit der AG Biostatistik (GfKl)  die  49. Arbeitstagung  "Statistical  Computing 2017"  auf Schloss  Reisensburg  bei  Günzburg veranstaltet. Eingeladene Redner waren Helga Wagner (Linz), Barbara Hammer (Bielefeld), Daniel Braun (Ulm), Heidi Seibold (Zürich) und Christian Staerk (Aachen). Es wurde ein Hands-on-Tutorial zum Thema "Boosting Functional Regression Models" (Sarah Brockhaus & David Ruegamer, München) angeboten.

 

Personelles und Organisatorisches:

    • Auf dem Workshop vom 4. und 5. Mai 2017 der AG Populationsgenetik und Genomanalyse fand eine AG-Sitzung mit Wahlen zum Sprecher statt. Silke Szymcak (Kiel) ist neu gewählte Sprecherin. Der neue Stellvertreter wird in Kürze neu gewählt.
    • Im Rahmen der 49. Arbeitstagung wurde die AG-Leitung der AG Statsitical Computing neu gewählt. Matthias Schmid (Bonn) und Bernd Bischl (München) wurden in ihren Funktionen als Leiter bzw. Schriftführer bestätigt. Neue stellvertretende Leiterin ist Elisabeth Waldmann (Erlangen).
    • Die AG Weiterbildung möchte Frau Theresa Keller (Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie, Charité - Universitätsmedizin Berlin) und Herr Patrick Schlömer (Bayer Pharma AG) als Nachwuchswissenschaftler stärker in die Organisation von Veranstaltungen der AG einbeziehen.

    Ankündigungen:

    • Die AGs Bayes Methodik, Ökologie und Umwelt sowie Räumliche Statistik planen gemeinsam mit der Sektion „Forstliche Biometrie und Informatik“ im Deutschen Verband Forstlicher Forschungsanstalten (DVFFA) einen gemeinsamen Workshop zum Thema "Bayesian methods for hierarchical distance sampling models" in . Termin und Ort sind der 7. und 8. Dezember 2017 in Hannover. Für ein umfangreiches Tutorial mit dem Themenschwerpunkt "Bayesian methods for hierarchical distance sampling models" konnten Cornelia Oedekoven und Stephen Buckland von der University of St Andrews als eingeladene Redner gewonnen werden.
    • Die AG Bayes Methodik plant für den 4.-5. Oktober 2017 einen 2-tägigen Kurs zum Thema "Bayesian clinical trials" gemeinsam mit der AG Pharmazeutische Forschung in Ulm geplant. Vortragende sind Beat Neuenschwander und Simon Wandel (Novartis, Basel).
    • Die AG Nichtparametrische Methoden hat die Zusage für eine Topic-Contributed Session Proposal auf der CEN-ISBS Vienna 2017 erhalten. Diese Session wird gemeinsam mit Prof. Dr. Arne Bathke (Salzburg) zum Thema „Innovative Applications of Resampling" organisiert.
    • Auf dem Biometrischen Kolloquium 2018 in Frankfurt am Main wird es eine Session zum Thema "Nichtparametrik" geben organisiert von der AG Nichtparametrische Methoden.
    • Die AG Nichtparametrische Methoden hat mit den Planungen für einen AG-Workshop gemeinsam mit Arne Bathke (Salzburg) im September 2018 begonnen zum Thema "Inference for multivariate and high-dimensional data".
    • Auch im Jahr 2017 wird die AG Statistische Methoden in der Medizin gemeinsam mit der AG Statistische Methoden in der Epidemiologie sowie weiteren AGs der GMDS und DGEpi ein Herbstworkshop durchführen (23./24. November). In einer Telefonkonferenz wurde als Thema „Statistical Models for Prediction and Causal Inference“ festgelegt. Als eingeladene Redner konnten Mark van der Laan (Berkeley School of Public Health) und  Karel Moons (University Medical Center Utrecht) gewonnen werden. Veranstaltungsort wird das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig sein mit Andre Karch für die lokale Organisation.
    • Die AG Lehre und Didaktik der Biometrie wird eine topic-contributed Session zum Thema „Contributions for a better Teaching of Biometrical Topics“ auf der CEN2017 in Wien durchführen. Im Rahmen dieser Session findet die Preisverleihung für den "Preis für das beste  Lehrmaterial im Fach Biometrie 2016" statt. Die Preisträger werden jeweils Ihren Beitrag im Rahmen eines Vortrags vorstellen.
    • Die AG Lehre und Didaktik der Biometrie plant ihren nächsten AG Workshop für Ende November 2017 in Hannover.
    • Die AG Lehre und Didaktik der Biometrie plant eine Ausweitung der AG auf die GMDS. Hierüber wird auf der diesjährigen Jahrestagung der GMGS im September 2017 entschieden.
    • Die AG Nachwuchs hat das Auswahlverfahren für die sechste Young Statisticians Session abgeschlossen, die im August 2017 im Rahmen der CEN ISBS 2017 in Wien stattfinden wird. In diesem Jahr werden wir die Young Statisticians Session zusammen mit der Region Österreich Schweiz der Internationalen Biometrischen Gesellschaft (IBS-ROeS) ausrichten. Bei der diesjährigen Young Statisticians Session werden insgesamt acht GewinnerInnen aus verschiedenen zentraleuropäischen Ländern vortragen. Geleitet werden die beiden Sessions von Andrea Berghold (ROeS) und Anke Hüls.
    • Am 24. November 2017 findet der Herbstworkshop der AG Pharmazeutische Forschung zum Thema „Safetyanalysen im Zeitalter der Estimands - ein altes Thema neu gedacht“ in Freiburg statt. Er wird ausgerichtet von der Firma Roche.
    • Die AG Weiterbildung führt die Reihe „Education for  Statistics in Practice“ bei der CEN-Tagung 2017 in Wien weiter.   Pamela Shaw (University of Pennsylvania Perelman School of Medicine, USA) und Ruth Keogh (London School of Hygiene & Tropical Medicine, UK) präsentieten die Lecture zum Thema „Understanding and tackling measurement error: a whistle stop tour of modern practical methods“.
    • Die Planungen der AG Weiterbildung für die Reihe „Education for  Statistics in Practice“ für das Biometrische Kolloquium 2018 in Frankfurt haben begonnen. Als Redner hat Prof. Dr. Hein Putter (Leiden University Medical Center, NL) zugesagt. Vorläufiger Titel: „Time?dependent effects and time?varying factors in survival analysis“.
    • Die AG Weiterbildung ist im Planungsprozess für einen Workshop im Frühjahr 2018 (voraussichtlich in Berlin).

     

    Sprecherin der AG Leiter: Geraldine Rauch