Sie sind hier: Arbeitsgruppen / Bericht Oktober 2018
de
en

Suchen  

 

INFO

Bericht aus den Arbeitsgruppen der Biometrischen Gesellschaft 10/2018

 Aktivitäten:

  • Der Workshop 2018 der AG Adaptive Designs and Multiple Testing Procedures fand vom 04. bis 05. Oktober 2018 in Bremen mit ca. 80 Teilnehmern statt. Das wissenschaftliche Programm umfasste über 30 Beiträge. Neben Vortragenden aus den Regionen der Arbeitsgruppe konnten auch exzellente Beiträge von Vortragenden aus Großbritannien und den Niederlanden gewonnen werden. Außerdem gab es eine Session zu Ehren von Willi Maurer. Hierzu konnten Frank Bretz, Ekkehard Glimm, Gerhard Hommel und Martin Posch als Gastredner gewonnen werden. Auf dem Workshop wurde ebenfalls eine Arbeitssitzung abgehalten, in deren Rahmen u.a. eine neue AG-Leitung gewählt wurde (siehe Personelles und Organisatorisches).
  • AG Ethik und Verantwortung: Das von der gemeinsamen Projektgruppe der GMDS und IBS-DR „Biometrie in der Ethikkommission“ konzipierte Themenheft zur Arbeit medizinischer Ethikkommissionen in Deutschland im Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz ist in Bearbeitung (siehe Quartalsbericht II/2018).
  • Der Workshop der AG Nichtparametrische Methoden fand vom 17. bis 18. September 2018 im Rahmen des Statistics Festivals Ulm zum Thema "Inference for multivariate and high-dimensional data" statt. Neben den Vorträgen der sechs eingeladenen Redner Dennis Dobler (Amsterdam), Roland Fried (Dortmund), Leonhard Held (Zürich), Hans-Peter Piepho (Hohenheim), Ansgar Steland (Aachen) und Stefan van Aelst (KU Luven) gab es 14 weitere Vortragende; darunter neun von Doktoranden bzw. Master-Studierenden. Dank Frau Hiripi wurden die fünf besten Vorträge von Nachwuchswissenschaftlern mit einem Springer-Buch-Preis ausgezeichnet. Preisträger waren Lubna Amro, Johannes Bracher, Martin Happ, Paavo Sattler und Georg Zimmermann.
  • Vom 08. bis 11. Juli 2018 veranstaltete die AG Statistical Computing zusammen mit der AG Biostatistik (GfKl) die 50. Arbeitstagung "Statistical Computing 2018" auf Schloss Reisensburg bei Günzburg. Eingeladene Redner waren Jan Beyersmann (Ulm), Rolf Backofen (Freiburg), Jennifer Pohle (Bielefeld) und Maike Hohberg (Göttingen). Zudem wurde anlässlich der 50. Arbeitstagung eine Special-Invited-Session zum Thema „Statistical Computing #50 – History and Development of the Workshop“ veranstaltet (eingeladene Rednerin: Allmut Hörmann). Phil Bowsher (Indianapolis) hielt ein Tutorial zum Thema „Shiny and R Markdown, with Applications in Research and Drug Development“. Insgesamt nahmen 48 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Tagung teil.
  • Die AG Statistische Methoden in der Epidemiologie hat auf der Jahrestagung der DGEpi am 27. September 2018 in Bremen ihre AG-Sitzung abgehalten. Darüberhinaus hat sie im Programmkomitee und bei der Begutachtung der Beiträge für die DGEpi mitgewirkt, wie auch bei der Organisation des Herbstworkshops (siehe Ankündigungen).
  • Die AG Statistische Methoden in der Epidemiologie hat bei der Überarbeitung der Leitlinien und Empfehlungen zur Sicherung von Guter Epidemiologischer Praxis (GEP) mitgewirkt.
  • Mitglieder der AG Statistik Stochastischer Prozesse haben an der GMDS-Tagung 2018 teilgenommen, die an der Hochschule und Universität Osnabrück vom 03. bis 06. September 2018 stattfand.

 Personelles und Organisatorisches:

  • Im Rahmen des Workshops 2018 der AG Adaptive Designs and Multiple Testing Procedures wurde eine neue AG-Leitung gewählt. Rene Schmidt, ehemals Stellvertreter, wurde einstimmig zum neuen Leiter gewählt, Lisa Hampson einstimmig zur Stellvertreterin.
  • Die AG Landwirtschaftliches Versuchswesen hat eine neue AG-Leitung gewählt. Armin Tuchscherer ist neuer Leiter der AG, Karin Hartung neue stellvertretende Leiterin der AG.
  • Am 05. Oktober 2018 fand im Rahmen der GMDS in Oldenburg ein Treffen der AG Statistische Methoden in der Bioinformatik mit Neuwahlen der AG-Leitung statt. Zum neuen Leiter der AG wurde Dr. Michael Altenbuchinger gewählt, Prof. Dr. Klaus Jung zum stellvertretenden Leiter.

 Ankündigungen:

  • Die AG Landwirtschaftliches Versuchswesen befindet sich in Vorbereitung der gemeinsamen Sommertagung 2019 mit der AG ‚Biometrie und Bioinformatik’ der Gesellschaft für Pflanzenzüchtung, der AG ‚Biometrie und Versuchsmethodik’ der Deutschen Phytomedizinischen Gesellschaft und der AG ‚Versuchswesen’ der Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften vom 27. – 28. Juni 2019 am IPK Gatersleben.
  • Die AG Nachwuchs organisiert bei der DAGStat 2019 in München die Young Statisticians Session, für die sich Nachwuchsstatistiker(innen) bewerben können, um (bevorzugt) Ergebnisse aus ihrer Bachelor- oder Masterarbeit vorzustellen. Es werden sowohl Nachwuchsstatiker(innen) der IBS-DR als auch der Gesellschaft für Klassifikation (GfKl) und der Deutschen Statistischen Gesellschaft (DStatG) ausgezeichnet. Bewerbungsschluss ist der 04. November 2018. Mehr Informationen finden Sie unter folgendem Link. Die Young Statisticians Session findet am Dienstag, 19. März 2018, von 17:00-18:20 statt.
  • Des Weiteren organisiert die AG Nachwuchs auf der DAGStat 2019 erstmalig eine Podiumsdiskussion zum Thema „Berufswege in der Biometrie“, bei der sich sieben Diskutanten den Fragen des Publikums stellen. Diese kommen sowohl aus der Wissenschaft (z.B. frisch berufene Professoren) als auch aus der freien Wirtschaft und einer Behörde. Diskutiert werden unter anderem Themen wie „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, „typischer Arbeitstag“, „Voraussetzungen“ und „Sicherheit / Gehalt“. Dieses neue Format richtet sich vor allem an Bachelor-/Masterstudenten, Doktoranden und Postdocs und es soll ihnen als Orientierungshilfe für ihren zukünftigen Berufsweg in der Biometrie dienen. Wir freuen uns sehr, dass wird die folgenden Diskutanten für unsere Podiumsdiskussion gewinnen konnten: JProf. Dr. Andreas Groll (Fakultät Statistik, TU Dortmund), Dr. Ronja Foraita (Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS, Bremen), Dr. Benjamin Hofner (Paul-Ehrlich-Institut (Bundes­institut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel), Langen), Prof. Antje Jahn (Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften, Hochschule Darmstadt), Rainer Probst (AMS Advanced Medical Services, Mannheim) und Prof. Dr. Antonia Zapf (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)). Weitere Informationen zur Podiumsdiskussion erscheinen in Kürze unter folgendem Link. Die Podiumsdiskussion findet am Dienstag, 19. März 2018, von 18:30-19:30 Uhr im Anschluss an die Young Statisticians Session statt.
  • Die AG Nichtparametrische Methoden ist in Vorbereitungen zur DAGStat-Tagung 2019 in München (18. bis 22. März 2019) involviert. Zum einen organisiert der Sprecher gemeinsam mit Taras Bodnar (Stockholm) eine Sektion zum Thema "Statistics of High-Dimensional Data" und zum anderen in Kooperation mit Ostap Okhrin (Dresden) den morgentlichen "Statistics Bazaar".
  • Außerdem werden von der AG Nichtparametrische Methoden auf dem 10th International Workshop on Simulation and Statistics 2019 in Salzburg (02. bis 06. September 2019) gemeinsam mit Arne Bathke zwei Sektionen zur Multivariaten Statistik organisiert.
  • Die AG Populationsgenetik und Genomanalyse plant gemeinsam mit dem AK "Humangenetik" (GMDS) und der AG „Genetische Epidemiologie" (DGepi) den Workshop "Biometrische Aspekte der Genomanalyse". Er wird vom 21. bis 22. Februar 2019 in Lübeck stattfinden. Eingeladene Sprecher sind Andrew Teschendorff (Handling of cell-type heterogeneity in epigenome-wide association studies) und Stefan Kirsch (Single cell isolation and analysis: Methods and applications). Einreichungsfrist für Abstracts ist der 15. Dezember 2018. Weitere Informationen sind erhältlich unter folgendem Link.
  • Die Mitglieder der AG Statistical Computing haben mit den Planungen für die 51. Arbeitsgruppentagung auf Schloss Reisensburg (Juni/Juli 2019) begonnen.
  • Derzeit plant die AG Statistische Methoden in der Bioinformatik gemeinsam mit der AG Mathematische Modelle in der Medizin und Biologie ihren nächsten gemeinsamen Workshop, der im Frühjahr 2019 in Braunschweig stattfinden wird.
  • Am 22. und 23. November 2018 findet in München ein Herbstworkshop der AG Statistische Methoden in der Medizin (IBS-DR), der AG Statistische Methoden in der Epidemiologie (IBS-DR, DGEpi), der AG „Statistische Methoden in der klinischen Forschung“ (GMDS) und der AG „Epidemiologische Methoden“ (DGEpi, GMDS, DGSMP) zum Thema „Innovative Designs und cluster-randomisierte Studien“ statt. Als eingeladene Redner konnten Tim Friede (Göttingen) sowie Oliver Kuß (Düsseldorf) gewonnen werden. Abstracts können noch bis zum 21. Oktober 2018 unter herbstworkshop2018@gmail.com eingereicht werden. Weitere Informationen sind unter folgendem Link erhältlich.
  • Mitglieder der AG Statistik Stochastischer Prozesse werden sich aktiv und durch eigenen bzw. eingeladenen Vortrag an der BIOKYBERNETIKA 2018 - EURASIAN COLLABORATION 2018 for Enhancement of Academic Career Opportunities in Scientific Research on People’s Health, dem 5th Annual "Arbeitstreffen" of German Initiative Biokybernetik "Healthy Cybernetics – Coherent Control of Health Impacts" sowie dem 1st Chinese-German Conference on “Comprehensive Understanding of Health and Impact From Person’s Surroundings”, 10. bis 12. Dezember 2018, TRYP Düsseldorf Krefeld, Europapark A1, Krefeld-Fichtenhain, Germany, beteiligen.
  • Die AG Weiterbildung plant die Fortführung der Reihe „Education for Statistics in Practice“ beim 65. Biometrische Kolloquium während der DAGStat Tagung 2019 in München. Vanessa Didelez (BIPS, Bremen) wird eine Lecture mit dem vorläufigen Titel „Assessing direct and indirect effects - from structural equation models to causal mediation analysis“ halten. Eine zweite Referentin ist in Planung.
  • Die AG Weiterbildung veranstaltet einen Kurs zum Thema „Predictive Modelling and Supervised Learning“ (24. bis 25. Januar 2019, Berlin). Thematische Schwerpunkte sind: Aspekte und Verfahren der Variablenselektion in statistischen Regressionsmodellen, Komponenten des Prognosefehlers und Strategien für die datengesteuerte Modellentwicklung, Nichtparametrisches überwachtes Lernen am Beispiel von rekursiven Partitionierungsverfahren und Random Forests, Modellbasiertes statistisches Lernen am Beispiel von Boosting-Verfahren, Statistisches Lernen mit beschränkten und zensierten Zielgrößen. Als Dozenten konnten wir Prof. Dr. Matthias Schmid und Thomas Welchowski, M.Sc (beide vom Institut für Medizinische Biometrie, Informatik und Epidemiologie (IMBIE), Universitätsklinikum Bonn) gewinnen. Die Anmeldung ist bis 15. November 2018 auf der AG-Homepage möglich.

Sprecher der AG-Leiter: Rene Schmidt