Sie sind hier: Arbeitsgruppen / Bayes Methodik / Workshops / 2002 Heidelberg
de
en

Suchen  

 

INFO

Workshop: Projektplanung und Entscheidungsfindung unter Ungewissheit

Heidelberg, March 8, 2002

 

09:05-09:30G. Nehmiz, R. Seidler (Biberach): Ein Beispiel für die Planung von Phase-III-Prüfungen unter Ungewissheit: BIIB 722 nach akutem Myokardinfarkt

[abstract] [slides]

09:30-10:00F. Bretz (Hannover), P. Westfall (Texas Tech University): Prädiktive Güte multipler Vergleiche

[abstract]

10:00-10:30G. Deichsel (Biberach): Senn's game theory approach to project prioritization in the pharmaceutical industry

[abstract] [slides]

10:45-11:15R. Vonthein (Tübingen): Vergleich von Meßmethoden an deren Nachweisgrenzen[abstract]
11:15-11:45A. van der Linde (Bremen): Modellwahl im Bayes-Ansatz mit dem Deviance Information Criterion (DIC)[abstract]
12:45-13:15D. Hasenclever (Leipzig): Bestimmung des Priors einer Studiengruppe bzgl. des zu erwartenden Unterschieds durch eine Fragebogenaktion bei Start der Studie - Anwendungsmöglichkeiten und Gefahren[abstract]
13:15-13:45N. Scholz, S. Felder (Magdeburg): Informationsverarbeitung und Entscheidungsfindung auf der Intensivstation: Sind Mediziner "Bayesianische Lerner"?[abstract]
13:45-14:15T. Friede (Lancaster): Planning clinical trials with correlated binary outcome[abstract]
14:15-14:45H. H. Müller, H. Schäfer (Marburg): Zum Beitrag von sequentiellen und adaptiv-sequentiellen Methoden zur Entscheidungsfindung in klinischen Studien[abstract]
15:00-16:00U. Mansmann (Heidelberg): Berechnung der prädiktiven Power in klinischen Studien mit WinBUGS

[abstract] [slides]